Polizeibericht Region Mannheim: Rhein-Neckar-Kreis: Sekundenschlaf sorgt für zwei Unfälle in der Region

Rhein-Neckar-Kreis (ots) –

Am Sonntagmorgen kam es gleich zu zwei Unfällen bei denen die jeweiligen Verursacher offenbar während der Fahrt kurzzeitig einschliefen.

Zunächst kam ein 28-Jähriger in St. Leon-Rot von der Fahrbahn ab und stieß dabei um 6:40 Uhr gegen einen geparkten Pkw im Erlengrund. Neben einem Sachschaden von mehr als 12.000 Euro verletzte sich der Unfallverursacher leicht. Sein Auto, ein Mercedes, musste abgeschleppt werden.

Gegen 7.30 Uhr verlor ein 33-Jähriger in Wilhelmsfeld kurzzeitig die Kontrolle über seinen Opel und fuhr dabei über eine Verkehrsinsel in der Schriesheimer Straße und beschädigte zwei Verkehrsschilder. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000 Euro – der Fahrer blieb unverletzt.

Gegen beide Männer wird nun strafrechtlich wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. In beiden Fällen wurde der Führerschein vorerst einbehalten.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dennis Häfner
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5199460

Polizeibericht Region Mannheim: Rhein-Neckar-Kreis: Sekundenschlaf sorgt für zwei Unfälle in der Region