Polizeibericht Region Freiburg: Rheinfelden: Trickdiebstahl – Polizei sucht Zeugen

Freiburg (ots) –

Eine 80-jährige Frau wurde am Mittwoch, 04.05.2022, Opfer eines Trickdiebstahles. Gegen 12.30 Uhr hielt sie sich in der Hebelstraße in der Nähe der Zufahrt der dortigen Tiefgarage auf, als sie von einem unbekannten Mann angesprochen wurde. Dieser habe eine Zwei-Euromünze in der Hand gehalten und nach Wechselgeld zum Parken gefragt. Die 80-Jährige suchte nach Münzgeld in ihrer Geldbörse, als der unbekannte Mann einen Finger in ihre Geldbörse steckte um angeblich wohl selber nach Münzgeld zu suchen. Auch habe er in das Scheinfach gegriffen und einen Hundert-Euroschein herausgezogen. Mit diesem sei er dann in Richtung Nollinger Straße davongerannt. Durch das dreiste Verhalten wäre die Geschädigte total perplex und verstört gewesen und ging zuerst nach Hause um sich zu beruhigen.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben: zwischen 35 und 40 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, schlanke Statur. Er soll eine mittelbraune Hautfarbe gehabt haben. Bekleidet war er wohl mit einem auffälligen neon-gelben Pullover sowie einer schwarzen Hose.

Das Polizeirevier Rheinfelden, Telefon 07623 7404-0 (24 h) sucht Zeugen, welche Hinweise zu dem Unbekannten geben können.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:

Thomas Batzel

Pressestelle
Telefon: 07621 / 176-351
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5213466

Polizeibericht Region Freiburg: Rheinfelden: Trickdiebstahl – Polizei sucht Zeugen