Polizeibericht Region Karlsruhe: (KA) Karlsruhe – In psychischem Ausnahmezustand Flaschen geworfen

Karlsruhe (ots) –

Zwei leichter verletzte Polizisten sind das Resultat eines Einsatzes der am Entenfang in Karlsruhe am frühen Samstagmorgen.

Ein aggressiver, psychisch auffälliger Mann hatte zuvor Flaschen auf die Straße geworfen.

Die Polizisten waren in gänzlich anderer Sache gegen 02.30 Uhr am Entenfang unterwegs, als plötzlich und unvermittelt zwei Bierflaschen aus einem Fenster auf die Straße geworfen wurden. Der leicht alkoholisierte Werfer wurde von den Polizisten nach unten gebeten und kam ihnen am Hauseingang entgegen. Hier schubste der 25-jährige Mann einen Beamten die Treppe hinunter. Dann versuchte er, die Polizistin zu schlagen. Hieraus entwickelte sich ein Handgemenge, das sich auf die Straße verlagerte. Dort konnte der Aggressor mit Hilfe weiterer Polizisten zu Boden gebracht und fixiert werden.

Beide Polizisten wurden bei der Auseinandersetzung leicht verletzt, konnten aber ihren Dienst fortsetzen.

Der 25-Jährige wurde aufgrund seines psychischen Zustands in ein Krankenhaus gebracht, er blieb unverletzt.

Heike Umminger, Pressestelle

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Karlsruhe
Rückfragen an:


E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5234981

Polizeibericht Region Karlsruhe: (KA) Karlsruhe – In psychischem Ausnahmezustand Flaschen geworfen