Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg: Bankmitarbeiterin vereitelt Betrug an Seniorin; “Schockanrufer” gehen …

Heidelberg (ots) –

Dank einer Bankmitarbeiterin gingen am Dienstag sogenannte “Schockanrufer” leer aus.

Eine 76-jährige Frau aus dem Stadtteil Ziegelhausen hatte am Dienstagvormittag Anrufe von einer angeblichen Oberstaatsanwältin erhalten, die ihr vorgaukelte, dass ihr Neffe einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätte.

Um eine Gefängnisstrafe abzuwenden, sei eine Kaution von 45.000.- Euro fällig.

Man einigte sich auf 10.000.- Euro, weshalb die Ziegelhäuserin ihre Bank informierte. Dort erkannte eine Mitarbeiterin die Betrugsmasche und klärte die 76-Jährige auf, worauf die verständigt wurde.

Vorbildlich reagiert.

Das Betrugsdezernat der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Mannheim
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Norbert Schätzle
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5236822

Polizeibericht Region Mannheim: Heidelberg: Bankmitarbeiterin vereitelt Betrug an Seniorin; “Schockanrufer” gehen …

Presseportal Blaulicht