Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Streit um Maskenpflicht in der Straßenbahn eskaliert

Erfurt (ots) –

Am Freitagabend kam es in einer Straßenbahn im Erfurter Norden zu einer Körperverletzung. Eine 22-jährige Passagierin wies eine zugestiegene 52-jährige Frau auf die bestehende Maskenpflicht im ÖPNV hin, gegen welche sie verstieß. Der Hinweis wurde seitens der 52-jährigen mit einem Faustschlag ins Gesicht der 22-jährigen sowie sich anschließender Beleidigungen erwidert. Vor Eintreffen der flüchtete die Täterin zunächst.

Durch Zeugen konnte sie namentlich gemacht und in der Folge in ihrer Wohnung festgestellt werden. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren u. a. wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. Die 22-jährige Geschädigte erlitt eine blutige Nase und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. (ER)

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Erfurt
Rückfragen an:

üringer Polizei

Inspektionsdienst Nord
Telefon: 0361 7840 0
E-Mail: dgl.lpi.erfurt.id-nord@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5251887

Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Streit um Maskenpflicht in der Straßenbahn eskaliert