Polizeibericht Region Karlsruhe: (KA) Karlsruhe – Größerer Einsatz der Polizei anlässlich einer Promotion-Aktion …

Karlsruhe (ots) –

Ein größerer Einsatz der Karlsruher , welcher am Freitag, den 29. Juli 2022 durch eine in den Sozialen Medien angekündigte Promotion-Aktion einer Musikgruppe ausgelöst wurde, wird dem vermeintlichen Verursacher in Rechnung gestellt.

Bei der Promotion-Aktion kam es durch die wartenden überwiegend jugendlichen Fans zu massiven Beeinträchtigungen des Straßen- und Bahnverkehrs im Bereich des Rondellplatzes und der Kriegsstraße. Bei dem Einsatz setzte das Polizeipräsidium knapp 60 Beamte und Beamtinnen, sowie mehrere Diensthunde ein, um eine Gefährdung zu verhindern, die Lage zu kontrollieren als auch die Behinderungen zu beseitigen. Das stellt nun nach dem Landesgebührengesetz von Baden-Württemberg dem Verantwortlichen der Aktion die verursachten Kosten in Höhe eines hohen vierstelligen Betrages in Rechnung.

Matthias Göhrig, Pressestelle

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Karlsruhe
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Karlsruhe
E-Mail: karlsruhe.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5295864

Polizeibericht Region Karlsruhe: (KA) Karlsruhe – Größerer Einsatz der Polizei anlässlich einer Promotion-Aktion …