Polizeibericht Region Offenburg: Offenburg – Kommunikation auf der Strecke geblieben

Offenburg (ots) –

Ein vermeintlicher Wohnungseinbruch hat sich am Mittwochnachmittag im Nachhinein als falscher Alarm dargestellt und ist mutmaßlich auf mangelnde Kommunikation unter Familienmitgliedern zurückzuführen. Was war geschehen? Eine Frau wollte im Auftrag ihrer im Urlaub befindlichen Schwester in deren Wohnung nach dem Rechten sehen. Beim Aufschließen der Wohnung nahm sie aus dem Wohnraum verdächtige Geräusche wahr und rief die . Bei der anschließenden Durchsuchung der Zimmer zeigte sich, dass offensichtlich jemand darin gehaust haben muss. Bei nun angestellten Nachforschungen der Wohnungsinhaberin stellte sich heraus, dass deren Sohn während der urlaubsbedingten Abwesenheit seiner Eltern, einem Freund die Wohnung zur Nutzung überlassen hatte. Als der “blinde Wohnungspassagier” das Herannahen von Polizeikräften erspähte, ergriff er die Flucht und sprang von einem Balkon im ersten Obergeschoss auf die Straße. Hierbei hat er sich nach derzeitigen Erkenntnissen nicht unerheblich verletzt. Die genauen Umstände bedürfen noch der weiteren Klärung durch die Beamten des Polizeireviers Offenburg.

/wo

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Offenburg
Rückfragen an:


Telefon: 0781 – 211211
E-Mail: offenburg.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5310913

Polizeibericht Region Offenburg: Offenburg – Kommunikation auf der Strecke geblieben

Presseportal Blaulicht