ZDF: “Concordia”: Drehbeginn für die internationale ZDF-Koproduktion

Mainz (ots) –

Die Dreharbeiten zur Dramaserie mit dem Arbeitstitel “Concordia” sind gestartet und finden in Rom, Norditalien und in Leipzig statt. Die sechsteilige, vorrangig in englischer Sprache gedrehte ist die neue -Produktion von Intaglio Films (“Der Schwarm”), ein Joint Venture der Beta Gruppe und ZDF Studios. Weitere Partner der internationalen Koproduktion sind France Télévisions, MBC und Hulu Japan.

Schauplatz ist die Modellstadt “Concordia” in Schweden, in der die Bewohnerinnen und Bewohner freiwillig durch ein umfassendes Sicherheitssystem überwacht und gleichzeitig geschützt werden. Kameras und Mikrofone zeichnen jeden Moment des alltäglichen Lebens auf. Das Versprechen: Die Aufnahmen sind komplett sicher und bleiben unter Verschluss. Nur in Notfällen gibt das KI-System Alarm, um Menschenleben zu retten oder Straftaten abzuwenden. Die gläserne Gesellschaft soll so für ein freies, gerechtes und sicheres Zusammenleben sorgen – mit großem Erfolg. Seit Concordia vor knapp zwanzig Jahren diesen Schritt gegangen ist, floriert die Stadt sozial und wirtschaftlich. Gewaltverbrechen gibt es keine mehr. Jetzt wollen Städte auf der ganzen Welt dieses Erfolgsrezept übernehmen, allen voran die deutsche Stadt Chemnitz. Doch kurz vor der offiziellen Einführung in Chemnitz droht ein mysteriöser Mordfall alles zu zerstören.

Frank Zervos, Leiter der Hauptabteilung Fernsehfilm/Serie I: “Was würde passieren, wenn unsere Privatsphäre vollkommen geschützt wäre und wir gleichzeitig alle Vorteile von Big Data genießen könnten? Die fiktive Stadt Concordia verspricht ihren Bürgerinnen und Bürgern genau das. Ein Paradoxon, das Concordia in eine blühende, freiheitliche und sichere Stadt verwandelt hat. Aber kann es wirklich gelingen, alle Daten zu schützen und Geheimnisse zu wahren? Wir sind sehr gespannt darauf, in der Serie dieser akuten und brennenden Frage mit Frank Doelger als Showrunner, Barbara Eder als Regisseurin und einem internationalen Cast nachzugehen.”

Hauptdarstellerin Christiane Paul (Emmy® Award für “Unterm Radar”, “Steig. Nicht. Aus!”, “FBI International”) ist Juliane Böhm Ericksen, die Visionärin hinter der Erfolgsgeschichte von Concordia. Steven Sowah (“Für Jojo”, “Before We Grow Old”) spielt ihren Sohn Noah, den Verantwortlichen für die Ausweitung des Experiments nach Chemnitz. Ruth Bradley (“Pursuit”, “Ted Lasso”, “Humans”) übernimmt die Rolle von Thea Ryan, einer externen Ermittlerin, die sich mit Isabelle Larsson, gespielt von Nanna Blondell (“Red Dot”, “Black Widow”, “House of the Dragon”), zusammentut, um den Fall des ermordeten Concordia-Mitarbeiters aufzuklären. Dabei stoßen sie auf Geheimnisse, die das Fundament der Stadt – Transparenz und Sicherheit – infrage stellen. Jonas Nay (“Tausend Zeilen”, “Deutschland 89”, “Tannbach”) spielt Moritz, den Hauptgegner des Projekts und Kopf der Anti-Überwachungsgruppe “The Faceless”. Weitere Hauptrollen übernehmen Ahd Kamel (“Collateral”, “Honour”), Hugo Becker (“Baron Noir”, “Leonardo”), Kento Nakajima (“Detective Novice”, “She was Pretty”) und Joséphine Jobert (“Death in Paradise”, “Summer Crush”).

Der mehrfache Primetime-Emmy®-Gewinner Frank Doelger (“Game of Thrones”, “Der Schwarm”, “John Adams”, “Rom”) übernimmt als Executive Producer und Showrunner neben den Executive Producern Ute Leonhardt, Rafferty Thwaites, Jan Wünschmann und Robert Franke die Leitung. Die Regie führt Barbara Eder (“Der Schwarm”, “Die Barbaren”).

Frank Doelger kommentiert: “Im Laufe der Geschichte wurden immer wieder Versuche einer Neuerfindung der Gesellschaft in religiöser, politischer, wirtschaftlicher und ökologischer Hinsicht vorgelegt – vor allem in Zeiten, die wie unsere durch Turbulenzen, kulturelle und finanzielle Verschiebungen und eine Zunahme von Gewalt gekennzeichnet sind. Die Visionäre hinter ‘Concordia’ glauben, dass sie endlich die Technologie haben, mit der eine solche schöne neue Welt verwirklicht werden kann. Doch sie müssen feststellen, dass es keine Möglichkeit gibt, das Böse draußen zu halten, da es von innen kommt.”

Regisseurin Barbara Eder fügt hinzu: “Ich freue mich sehr, an einem Projekt mitwirken zu dürfen, dessen Thema so sehr zum Nachdenken anregt und das zunehmend an Aktualität gewinnt. Der Ausgangspunkt dieses spannenden Thrillers ist die Auseinandersetzung mit Überwachung, Privatsphäre und Daten. ‘Concordia’ greift zwei Aspekte auf: die Technologie und ihren Missbrauch sowie die Art und Weise, wie sie die Hierarchie der Gesellschaft prägt. Es ist fantastisch, mit einer so talentierten Besetzung und Crew zu arbeiten, um diese Geschichte zum Leben zu erwecken.”

Geschrieben wurde “Concordia” von Nicholas Racz (“The Burial Society”, “The Real Thing”), Isla van Tricht und Mike Walden (“The Frankenstein Chronicles”, “U Want Me 2 Kill Him”), von dem auch die Idee zur Serie stammt. Producer sind Tobias Gerginov, Jacob Glass und Sergio Ercolessi. “Concordia” wird von der Mitteldeutschen Medienförderung, der Sächsischen Staatskanzlei und dem Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert und gemeinsam von ZDF Studios und Beta Film vertrieben. Die verantwortliche Redaktion im ZDF haben Solveig Cornelisen, Laura Mae Cuntze und Caroline von Senden.

#WelcomeToConcordia #Concordia

Ansprechpartnerin: Mailin Erlinger, Telefon: 06131 – 70-14588, Erlinger.M@zdf.de;

Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF-Kommunikation, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/concordia sowie https://presseportal.zdf.de/presse/drehstarts

Weitere Dreharbeiten für das ZDF: https://kurz.zdf.de/un8b/

Kontakt:

Newsroom: ZDF
Pressekontakt: ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108
https://twitter.com/ZDFpresse

Quellenangaben

Bildquelle: “Concordia” – Dreharbeiten: Von links: Noah (Steven Sowah), Juliane (Christiane Paul), Thea (Ruth Bradley), Isabelle (Nanna Blondell) / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung inkl. Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/5346042

ZDF:  “Concordia”: Drehbeginn für die internationale ZDF-Koproduktion

Presseportal