Polizeibericht Region München: Einsatz am Münchner Hauptbahnhof

München (ots) –

Sonntagnachmittag (30. Oktober) eskalierte ein Hilfseinsatz am Münchner Hauptbahnhof. Eine Betrunkene Frau ging auf die eingesetzten Beamten los. Später biss sie einer Beamtin in den Unterarm. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Haftvorführung an.

Gegen 13:45 Uhr ging bei der Bundespolizeiinspektion München die Meldung über eine Person mit gesundheitlichen Beschwerden im Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhofes ein. Die Beamten trafen auf eine 43-jährige Deutsche, die alkoholisiert aber vorerst ohne gesundheitliche Probleme war. Ausweisen wollte sie sich nicht, sodass die Beamten ihre Taschen nach Identitätspapieren durchsuchten. Dabei versuchte sie an die Waffe eines 49-jährigen Polizisten zu gelangen, was durch eine Beamtin unterbunden wurde. Der hinzugerufene Rettungsdienst konnte ebenfalls keine medizinische Bedürftigkeit feststellen. Da die Frau äußerst aggressiv war, erteilten die Beamten ihr einen Platzverweis, welchem sie nicht nachkam. Als sie die Frau am Arm hinausbegleiten wollten, schlug und trat sie mehrfach nach den Polizisten und beleidigte sie. Gefesselt brachten die Einsatzkräfte die Wohnsitzlose zur Dienststelle. Hier schlug sie weiter um sich und spuckte in Richtung einer 25-jährigen Beamtin, traf sie jedoch nur am Schuh. Einer 31-jährigen Polizistin biss sie in den Unterarm. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille. Die zuständige Staatsanwaltschaft ordnete eine Haftrichtervorführung für den heutigen Tag, sowie eine Blutentnahme an. Die gebissene Beamtin erlitt Hämatome an der Bissstelle, war jedoch weiterhin dienstfähig.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeidirektion München
Rückfragen an:

Sina Dietsch
Pressestelle
Telefon: 089 515550-1103
E-Mail: presse.muenchen@.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die
polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der
Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit
über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Zum
räumlichen Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München
gehören drei der vier größten bayerischen Bahnhöfe. Er umfasst neben
der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten
Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen, Dachau, Ebersberg, Erding,
Freising, Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech und Starnberg.

Sie finden unsere Wache im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben
Gleis 26. Das Revier befindet sich im Ostbahnhof in München und der
Dienstsitz für die nichtoperativen Bereiche mit dem Ermittlungsdienst
befindet sich in der Denisstraße 1, rund 700m fußläufig vom
Hauptbahnhof entfernt. Zudem gibt es Diensträume in Pasing und
Freising.

Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 – 1111 zu
erreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Quellenangaben

Bildquelle: Schläge, Tritte, Biss – nach Angriff auf Polizeibeamte wird eine 43-Jährige dem Haftrichter vorgeführt
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/5357572
Presseportal Blaulicht