Polizeibericht Region Osnabrück: Bad Iburg: Suche nach abgängiger Person

Bad Iburg (ots) –

Am späten Freitagnachmittag wurde die Georgsmarienhütte über eine abgängige Person in Bad Iburg informiert. In einer Wohnanlage wurde ein 62-jähriger Mann vermisst, der auf Medikamente angewiesen ist und der Verdacht besteht, dass er sich nicht klar orientieren kann.

Die Polizei alarmierte Personenspürhunde (Maintrailer) und begann mit Hunden und Einsatzkräften die Suche. Trotz der widrigen Wetterverhältnisse grenzten die Hundeführer das Suchgebiet auf ein Waldgebiet in der Nähe des Parkplatzes “Offenes Holz” ein. Aufgrund der neuen Erkenntnisse wurden die Feuerwehr Bad Iburg, Flächensuchhunde und eine Drohne mit Wärmebildkamera alarmiert. Die Suche von Einsatzkräften und Flächensuchhunden blieb leider ergebnislos, die Drohne konnte aufgrund der Wetterlage nicht abheben. Gegen 01 Uhr wurde die Suche zunächst unterbrochen.

Am Samstag wurde die Suche bei Tageslicht fortgesetzt, ein Polizeihubschrauber suchte das eingegrenzte Waldstück südlich des Dörenbergs ab, leider vergeblich. Es wurden Rundfunkdurchsagen veranlasst und eine Warnapp ausgelöst.

Am Sonntagmorgen tauchte der Vermisste beim Bundespolizeirevier am Osnabrücker Hauptbahnhof auf. Der Mann war unversehrt und gab an, sich eigenständig und zu Fuß von Bad Iburg nach Osnabrück begeben zu haben. Die Nächte habe er auf dem Bahnhof verbracht und schlussendlich Hilfe bei der Bundespolizei gesucht. Beamte des Kommissariats Georgsmarienhütte brachten den 62-Jährigen zurück nach Bad Iburg.

Kontakt:

Newsroom: Polizeiinspektion Osnabrück
Rückfragen an:


Matthias Bekermann
Mobil: 0152/09399168
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5374837

Polizeibericht Region Osnabrück: Bad Iburg: Suche nach abgängiger Person

Presseportal Blaulicht