Polizeibericht Region Freiburg: Emmendingen: Verkehrsunfall – Fahrer erheblich alkoholisiert

Freiburg (ots) –

Am Samstag, 19.11.2022, um 12:40 Uhr, kam es in Emmendingen, Kreisverkehr Wiesenstraße/Milchhofstraße, zu einem Verkehrsunfall (Vorfahrtsverletzung). Nach dem Unfall entfernte sich der Verursacher mit seinem Pkw unerlaubt von der Unfallstelle und fuhr in die Wiesenstraße davon.

Doch die Rechnung des Flüchtigen sollte nicht aufgehen: die ebenfalls am Verkehrsunfall beteilige Geschädigte nahm nämlich mit ihrem Pkw die Verfolgung des flüchtigen Pkw´s auf, während ihr Ehemann das in unmittelbarer Nähe befindliche Polizeirevier Emmendingen verständigte.

Da die Dame im ständigen Kontakt mit ihrem Ehemann stand, konnte die unmittelbar eingesetzte Streifenbesatzung des Polizeireviers Emmendingen den Flüchtigen noch vor der Ankunft an seiner Wohnanschrift aufgreifen.

Die Gründe für die Flucht von der Unfallstelle waren schnell gefunden: ein Alkomattest erbrachte beim 31 Jahre alten Fahrzeugführer einen Wert von 1,44 Promille. Außerdem war der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Nach einer Blutentnahme wurde der Flüchtige wieder entlassen, er wird sich nun in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Verkehrsunfallflucht sowie Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3000,00 Euro.

OW/RE

Kontakt:

Newsroom: Polizeipräsidium Freiburg
Rückfragen an:


freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5374874

Polizeibericht Region Freiburg: Emmendingen: Verkehrsunfall – Fahrer erheblich alkoholisiert