Polizeibericht Region Stuttgart: Zeugen gesucht: Auseinandersetzung wegen Sitzplatz im Zug

Stuttgart (ots) –

Weil eine Reisender sein Fahrrad in der Regionalbahn von Tübingen nach Heilbronn im Fahrradabteil angurtet hatte, kam es gestern Morgen (21.11.2022) zu einer Körperverletzung.

Der Reisende soll den Fahrradbereich, welcher ebenfalls mit Klappsitzen ausgestattet ist, genutzt haben um sein Fahrrad anzugurten. Laut aktuellen Erkenntnissen stieg etwas später ein bisher unbekannter Mann ein. Er drückte offenbar mit Gewalt den Klappsitz auf Höhe des Vorderades herunter und nahm Platz. Nachdem der 24-jährige Fahrradbesitzer den unbekannten auf sein Fehlverhalten hinwies, soll dieser ihn lautstark angeschrien und geschupst haben. Nach bisherigen Stand der Ermittlungen verließ der Beschuldigte nach weiteren Beschimpfungen den Zug am Haltepunkt Bad Cannstatt. Der am Rhein wohnhafte Geschädigte, erstattete eine Anzeige im Bundespolizeirevier Stuttgart. Der Täter, welcher augenscheinlich ca. 175 cm groß, korpulent, bärtig und mit einer Basecap bekleidet war, soll weiterhin einer blauen Kapuzenjacke mit einem breiten, roten Balken und weißer Aufschrift getragen haben. Zeugen, welche diesen Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der unter anderen wegen des Verdachts einer Körperverletzung ermittelnden Bundespolizei unter der Rufnummer +49711 870350 zu melden.

.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Rückfragen an:


Pressestelle
Janna Küntzle
Telefon: 0711 / 55049 – 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5376303

Polizeibericht Region Stuttgart: Zeugen gesucht: Auseinandersetzung wegen Sitzplatz im Zug