Gesundheitsvorsorge 2023

Baierbrunn (ots) –

Anmoderation: Die letzten Jahre Pandemie waren eine Herausforderung, auch was unsere Gesundheitsvorsorge angeht. Seit März 2020 ist die Zahl an Früherkennungsuntersuchungen und ärztlichen Vorsorgeterminen deutlich eingebrochen, das zeigen verschiedene Studien. Petra Terdenge berichtet.

Sprecherin: Die Verunsicherung ist nach wie vor groß. Doch es bleibt wichtig, dass wir aktiv etwas für unsere tun. Neben gezielter Früherkennung gibt es noch weitere Möglichkeiten, sagt Dr. Lillian Reiter von der Apotheken Umschau:

O-Ton Lillian Reiter 18 sec.

“Ganz klassisch mit den Vorsorgeuntersuchungen. Bei denen geht es darum, regelmäßig allgemeine gesundheitliche Risikofaktoren zu überprüfen, unter anderem die Cholesterinwerte oder den Blutdruck. Behält man die im Auge, dann wirkt man dem Entstehen von schweren Krankheiten entgegen.”

Sprecherin: Der Jahresbeginn ist eine gute Gelegenheit, wieder loszulegen in Sachen Gesundheit. Zum Beispiel mit den folgenden Vorsorgeuntersuchungen:

O-Ton Lillian Reiter 18 sec.

“Wenn man klassisch an die Vorsorge denkt, dann ist das eigentlich der Check-up mit der allgemeinen Gesundheitsuntersuchung beim Hausarzt oder allgemeinen Arzt. Die gibt es von den Krankenkassen bezahlt einmalig ab 18 und ab 35 alle drei Jahre.”

Sprecherin: Und nicht zu vergessen die jährliche Untersuchung beim Zahnarzt, die sicherstellt, dass unsere Zähne weiter ihren Dienst tun können. Auch das Thema “Impfen” gehört zur Vorsorge.

O-Ton Lillian Reiter 25 sec.

“Durch Corona ist die Impfbereitschaft stark gesunken und viele Menschen sind wahnsinnig verunsichert, was Impfungen anbelangt. Hier empfehle ich wirklich: Bitte verlassen Sie sich nicht auf jede Information aus dem Internet zu Impfungen, weil die einfach falsch sein können. Wenden Sie sich stattdessen an Ihren Hausarzt oder auch vertrauensvoll an Ihre Apotheke. Die beraten Sie gerne und können Ihnen vielleicht auch eine Sorge nehmen.”

Abmoderation: Gerade Basis-Impfungen gegen Tetanus, Masern, Mumps oder Röteln sind wichtig und sollten immer aktuell sein, empfiehlt die Apotheken Umschau. Am besten machen Sie gleich einen Termin beim Hausarzt und lassen sich in Sachen Gesundheitsvorsorge beraten. Bleiben Sie gesund!

Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.apotheken-umschau.de

Kontakt:

Newsroom:
Pressekontakt: Katharina Neff-Neudert
Unternehmenskommunikation
Tel. +49(0)89 – 744 33 360
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de

Quellenangaben

Textquelle: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/52678/5406562

Gesundheitsvorsorge 2023

Presseportal