CDU-Gesundheitspolitiker lobt scheidenden RKI-Chef Wieler

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Der gesundheitspolitische Sprecher der Union, Tino Sorge (CDU), hat den scheidenden RKI-Chef Lothar Wieler für seine Rolle in der Pandemie gelobt. “Wie kaum ein anderer Experte hat sich Lothar Wieler in der Pandemie um unser Land verdient gemacht”, sagte Sorge dem “Handelsblatt” (Donnerstagausgabe).

“Vom Ausbruch bis zum Übergang in die Endemie stand er für eine wissenschafts- und faktenbasierte Pandemiepolitik.” Er habe Wieler “immer als kritikoffenen und diskussionsfreudigen Gesprächspartner erlebt”, sagte der CDU-Politiker. “Es war gut, dass er in den vergangenen Jahren an der Spitze des RKI stand. Wir alle sind ihm zu großem Dank verpflichtet.”

Wieler habe viele schwierige Entscheidungen der Corona-Bekämpfung mitgestaltet – “oftmals unter widrigsten Bedingungen: Höchster Zeitdruck, unvollständige Informationen und rapide steigende Zahlen”, sagte Sorge. “Die Anfeindungen und Bedrohungen, die seine und er persönlich ertragen mussten, sind kaum vorstellbar.”


Foto: Lothar Wieler, über dts Nachrichtenagentur

CDU-Gesundheitspolitiker lobt scheidenden RKI-Chef Wieler

dts Nachrichtenagentur