230120-2-K Taschendiebe auf frischer Tat festgenommen – Haftrichter!

Köln (ots) –

Zivilfahnder von Bundespolizei und haben am Donnerstagnachmittag (19. Januar) an der Stadtbahnhaltestelle “Messe/Deutz” nach einem Taschendiebstahl drei Tatverdächtige (17, 21, 21) gestellt. Alle drei Männer sind bereits mit der Begehung von gleichgelagerten Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Die beiden 21-Jährigen stammen aus Algerien sowie Libyen und sollen heute einem Haftrichter vorgeführt werden. Der Jugendliche algerische Komplize wurde nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen.

Gegen 14 Uhr soll einer der Älteren auf der Rolltreppe von der Zwischenebene auf die Justinianstraße einer 19-jährigen Kölnerin ihr Handy aus der Gesäßtasche gezogen, während die anderen Zwei den Diebstahl nach hinten abgeschirmt haben. Nach dem Zugriff stellten die Beamten in der Jackentasche eines der Festgenommenen das Mobiltelefon sicher und händigten es der Bestohlenen wenig später wieder aus. Diese hatte den Diebstahl nicht bemerkt. (mw/cs)

Kontakt:

Newsroom: Polizei Köln
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)..de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Köln, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5421840

230120-2-K Taschendiebe auf frischer Tat festgenommen – Haftrichter!

Presseportal Blaulicht