Feuerwehr Hamburg rettet in Schacht abgestürzten Arbeiter

Hamburg (ots) –

Hamburg Altona-Nord, Notfall mit Notarzt und technischer Rettung, 22.12.2022, 08:12 Uhr, Paul-Nevermann-Platz

Am Donnerstagmorgen ist am Paul-Nevermann-Platz in Hamburg Altona-Nord aus bislang ungeklärter Ursache ein Arbeiter nach Arbeiten an einer E-Leitung in einen etwa vier Meter tiefen Schacht gestürzt und war nicht mehr ansprechbar.

Ein Anrufer meldete den Notfall über den Notruf 112.

Durch die Rettungsleitstelle wurden ein Löschfahrzeug der Feuer- und Rettungswache Altona, ein Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeug, sowie die Spezialeinsatzgruppe (SEG) Höhenrettung zu der Einsatzstelle alarmiert.

Ein Mann war in den Schacht einer Fetthebeanlage eines Schnellrestaurants gestürzt und hatte sich bei dem Sturz mehrfache, lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Der Verletzte wurde von Notfallsanitäter:innen und Notarzt der versorgt.

Aufgrund des schwierigen Zugangs in den Schacht und zu dem verletzten Mann gestaltetet sich die Rettung als sehr aufwändig. Der Arbeiter konnte durch die SEG Höhenrettung nur mithilfe spezieller Seiltechnik aus dem Schacht gerettet werden.

Der Mann wurde anschließend notarztbegleitet in ein Krankenhaus der Maximalversorgung befördert.

Der Einsatz der , die mit 15 Einsatzkräften vor Ort war, dauerte insgesamt eineinhalb Stunden.

Kontakt:

Newsroom: Feuerwehr Hamburg
Rückfragen an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851 51 51
E-Mail: presse@feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Quellenangaben

Textquelle: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/82522/5400648

Feuerwehr Hamburg rettet in Schacht abgestürzten Arbeiter

Presseportal Blaulicht