Wohnhausbrand

Brotterode (ots) –

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet Montagmittag (23.01.2023) der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Schützenhofstraße in Brotterode in Brand. Die Flammen breiteten sich in der weiten Folge auf das gesamte Haus aus. Ein 67-jähriger Bewohner kam mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Klinikum. Gegenwärtig sind die Kameraden der Feuerwehr mit den Löscharbeiten beschäftigt. Der Brandschaden wird auf mindestens 150.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei Suhl wird fortan die Ermittlungen zur Brandursache führen. Es wird nachberichtet.

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Suhl
Rückfragen an:

üringer

Pressestelle
Vivien Glagau
Telefon: 03681 32 1504
E-Mail: pressestelle.lpi.suhl@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Suhl, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126725/5423576

Wohnhausbrand

Presseportal Blaulicht