POL-OS: Bad Iburg: Kind von Pkw erfasst

18.07.2021 – 10:00

Polizeiinspektion Osnabrück

Um 20:38 Uhr ereignete sich am Samstagabend im Ortsteil Glane ein schwerer Verkehrsunfall. An einer Querungshilfe für Fußgänger (kein Zebrastreifen) auf der Laerer Straße, unweit der Einmündungen Gartenstraße / Auf der Heide, wurde ein 2-jähriger Junge aus Bad Iburg von einem Pkw erfasst.

Zuvor hatte der Junge mit seinem Laufrad die Laerer Straße in Richtung Hilter überquert, um zu einem Geschwisterkind zu gelangen. Plötzlich kehrte der Junge um und begann die Laerer Straße abermals zu überqueren. In diesem Augenblick passierte eine 61-jährige Frau aus Georgsmarienhütte die Querungshilfe mit ihrem Opel Corsa in Richtung Kreisverkehr und erfasste den Jungen. Der 2-Jährige wurde durch die Luft geschleudert und kam neben der Fahrbahn zum Liegen.

Neben dem bodengebundenen Rettungsdienst ging auch ein Rettungshubschrauber an der Unfallstelle zur Landung. Ein Notarzt stellte am Unfallort keine lebensgefährlichen Verletzungen bei dem Kind fest, es wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Osnabrück gefahren. Die Unfallverursacherin und Familienangehörige des Kindes erlitten einen Schock und mussten ebenfalls vom Rettungsdienst betreut werden. Auch im Krankenhaus konnten glücklicherweise keine lebensgefährlichen Verletzungen bei dem Kind festgestellt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Osnabrück
Matthias Bekermann
Telefon: 0541/327-2072
E-Mail: pressestelle@pi-os..niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell

POL-OS: Bad Iburg: Kind von Pkw erfasst

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/4971392
Presseportal Blaulicht