LPI-G: Nicht auf Trickbetrug reingefallen

11.06.2021 – 12:25

Landespolizeiinspektion Gera

Altenburg/Ponitz: Dreiste Täter kontaktierten am gestrigen Tag zwei Anwohner aus Altenburg bzw. Ponitz per Telefon. Hierbei gaben sie sich als Enkel, Polizist bzw. Staatsanwalt aus und suggerierte den Geschädigten, dass sie eine exorbitante Kaution zahlen müssen, da einer ihrer Verwandten einen schweren Verkehrsunfall gehabt haben soll.

Zum Glück bemerkten die Angerufenen den Betrug und bezahlten nicht. Richtigerweise informierten sie die Polizei.

Die Polizei warnt vor solchen und ähnlichen Betrugsmaschen, die nur dazu dienen sollen, unberechtigterweise das Geld anderer Menschen zu erbeuten. Geben Sie daher keine persönlichen Daten an Ihnen unbekannte Personen heraus. Seien Sie bei Geldforderungen am Telefon stets skeptisch. Gehen Sie NICHT auf die Forderungen der Anrufer ein und beenden Sie das Telefonat. Informieren Sie Ihre
Polizei. (RK)

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Gera
Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell

LPI-G: Nicht auf Trickbetrug reingefallen

Presseportal Blaulicht