Dax erreicht am Mittag zwischenzeitliches Rekordhoch

Frankfurt/Main: Der Dax hat am Mittwoch nach einem freundlichen Start bis zum Mittag weiter zugelegt und zwischenzeitlich ein neues Rekordhoch erreicht. Gegen 12:30 wurde der deutsche Leitindex mit rund 16.310 Punkten berechnet, 0,5 über dem Schlussniveau vom Vortag.

“Es ist erstaunlich, wie sehr die Marktteilnehmer von einer baldigen Zinspause bei den Notenbanken und baldigen Konjunkturerholungen in , und den USA ausgehen”, sagte Marktexperte Andreas Lipkow am Mittag bezüglich des neuen Rekordhochs. “Die pessimistisch eingestellten Marktteilnehmer scheinen sich derzeit vollends aus den Finanzmärkten zu verabschieden und reduzieren bereits ihre Leerverkaufspositionen.” Kurz vor den Notenbanksitzungen der Fed und EZB sei diese Handelserscheinung “schon erstaunlich und ein Zeugnis des aktuellen hohen Optimismuslevels” an den europäischen Aktienmärkten, so Lipkow. Die größten Gewinne gab es unterdessen bei Vonovia, Zalando und Daimler Truck.

Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag etwas stärker. Ein kostete 1,0806 US-Dollar (0,15 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9254 Euro zu haben. Der Ölpreis stieg unterdessen deutlich: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Mittwochnachmittag gegen 12 Uhr deutscher 75,26 US-Dollar, das waren 97 Cent oder 1,3 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter Börse

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax erreicht am Mittag zwischenzeitliches Rekordhoch

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×