Rhein beharrt auf Brandmauer gegenüber der AfD

Hamburg: Der Ministerpräsident Hessens, Boris Rhein (CDU), beharrt in der Debatte um eine mögliche Zusammenarbeit der CDU und der AfD auf kommunaler Ebene auf der Brandmauer seiner Partei gegenüber den Rechtspopulisten. Nach dem ZDF-Interview mit Friedrich Merz (CDU) hätte es eine “wilde Debatte” gegeben, sagte Rhein am Montag den ARD-“Tagesthemen”.

Aber die CDU habe dadurch “sehr viel Klarheit bekommen”. “Es gibt eine klare, eindeutige, dicke Brandmauer zur AfD”, so Rhein. “Die steht und sie steht sehr fest”. Er sehe Merz als Parteichef nicht beschädigt, es hätte “Missverständnisse und Fehlinterpretationen gegeben”.

Rhein ergänzte, es gebe nicht nur eine Brandmauer, es gebe einen tiefen Graben zur AfD. Auch im Hinblick auf die Landtagswahlen in Hessen im Herbst appellierte Rhein an die Wähler und sagte “wer AfD wählt, stabilisiert die Ampel”.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Boris Rhein und Friedrich Merz (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Rhein beharrt auf Brandmauer gegenüber der AfD

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×