Miroslav Klose fordert bessere Bezahlung für DFB-Frauenteam

München: Der frühere Profi-Fußballer Miroslav Klose fordert eine bessere Bezahlung für die deutschen -Nationalspielerinnen. “Die Fußballerinnen werden zu schlecht bezahlt, sie können von ihrem Sport leider nicht leben oder kaum etwa beiseitelegen”, sagte der DFB-Rekordtorschütze dem “Spiegel”.

Er habe sich in seiner Trainer-Karriere auch mit Frauen-Teams beschäftigt und kommt zu dem Urteil: “Die machen das Gleiche wie wir Männer, die trainieren genauso hart wie wir, die sind genauso ehrgeizig wie wir und bringen so viel Leidenschaft in dieses . Aber sie haben sehr viel weniger Geld.” Er würde sich wünschen, dass die Nationalspielerinnen im Falle des WM-Triumphs die gleiche Summe wie die Männer bekommen. “Das wäre ein wichtiges Signal und eine Belohnung für die Entwicklung, die der Fußball der Frauen genommen hat”, so Klose.

Die DFB-Spieler hätten für den WM-Titel bei der WM in Katar jeweils 400.000 vom Deutschen Fußball- erhalten, die Frauen bekämen nun 252.000. Für ihn sei Equal Pay “einfach eine Frage der Gerechtigkeit”.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Public Viewing im Berliner Biergarten BRLO während der Frauen-Fußball-WM 2023

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Miroslav Klose fordert bessere Bezahlung für DFB-Frauenteam

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×