Dax startet freundlich – US-Börsen bleiben geschlossen

Frankfurt/Main: Der Dax ist am Montag freundlich in den Handel gestartet. Gegen 9:30 Uhr stand der Index bei rund 15.935 Punkten und damit 0,6 über dem Handelsschluss am Freitag.

An der Spitze der Kursliste befanden sich die Aktien von Vonovia, Continental und Adidas. Bei einigen Werten gab es auch entgegen dem Trend Verluste, am stärksten bei Qiagen, Hannover Rück und Deutscher Börse. Aus den Vereinigten Staaten wird es im Laufe des Tages unterdessen keine Impulse geben: Die bleiben am Labor Day geschlossen. “Durch den heutigen US-Feiertag dürfte der Handel auch in etwas ruhiger ausfallen”, sagte Thomas Altmann von QC Partners.

“Ein unterdurchschnittlich niedriges Handelsvolumen sollte heute niemanden überraschen.” Beim Dax bleibe die 16.000 die entscheidende Marke: “Ohne positive Nachrichten in Form positiver - oder Unternehmensdaten kommt im Moment aber nicht genug Kaufinteresse auf, um die 16.000 wieder nachhaltig zu überspringen”, so Altmann. “Von daher müssen die Optimisten hoffen, dass die diese Woche anstehenden Konjunkturdaten genügend neuen Schwung bringen.” Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen stärker.

Ein kostete 1,0803 US-Dollar (+0,27 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9256 Euro zu haben.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter Börse

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)
×