Dienstleistungsbranche macht mehr Umsatz

: Der Umsatz im Dienstleistungssektor in ist im Juli 2023 gestiegen. Die Branche erwirtschaftete preisbereinigt 0,8 und nominal 0,6 Prozent mehr Umsatz als im Vormonat, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurde ein Umsatzplus von real 5,7 Prozent und nominal 4,0 Prozent verzeichnet. Die Umsätze bei den freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen sowie den sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen (zum Beispiel Vermietung von beweglichen Sachen und Vermittlung von Arbeitskräften) stiegen im Juli gegenüber dem Vormonat um jeweils 2,1 Prozent. Im Bereich und Lagerei sowie im Grundstücks- und Wohnungswesen wurde jeweils 1,1 Prozent mehr Umsatz erwirtschaftet als im Vormonat. Im Gegensatz hierzu gingen die realen Umsätze im Bereich Information und Kommunikation um 1,5 Prozent zurück.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Verladebahnhof (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dienstleistungsbranche macht mehr Umsatz

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×