Dobrindt nennt Cannabis-Gesetz “Anschlag auf Jugendschutz”

Berlin: CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt hat anlässlich der ersten Lesung des Cannabis-Gesetzes am Mittwoch im scharfe Kritik an dem Vorhaben der Ampel geübt. “Dieses `Cannabis für alle`-Gesetz wird zu mehr und weniger Sicherheit gerade für junge Menschen führen. Das ist ein Anschlag auf den Jugend- und Gesundheitsschutz in ”, sagte Dobrindt den Zeitungen der Mediengruppe Bayern (Donnerstagausgaben).

“Das `Cannabis für alle`-Gesetz ist der Gipfel der absoluten Verantwortungslosigkeit der Arroganz-Ampel”, so Dobrindt. Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) legalisiere eine gefährliche Droge und setze sich dabei über alle Warnungen der Experten aus Medizin, und hinweg.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Alexander Dobrindt (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dobrindt nennt Cannabis-Gesetz “Anschlag auf Jugendschutz”

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×