Hendrik Wüst mit 96,7 Prozent als NRW-CDU-Chef wiedergewählt

Hürth: Hendrik Wüst bleibt Chef der NRW-CDU. Auf dem Landesparteitag in Hürth bei erhielt er nach Parteiangaben am Samstag 96,7 der Delegiertenstimmen.

Vor zwei hatte Wüst bei seiner erstmaligen als Nachfolger von Armin Laschet 98,3 Prozent Zustimmung bekommen. Das Votum gilt einerseits als Stimmungstest für Wüst, andererseits sind aber auch Auswirkungen auf den schwelenden Richtungsstreit innerhalb der Union nicht auszuschließen. Wüst gilt als Vertreter der eher breit aufgestellten “Merkel-CDU”, im Kontrast zum amtierenden Parteichef Friedrich Merz, der sich zuletzt auf die Migrationspolitik gestürzt hat. Dieser Kontrast war in den jeweiligen Reden in Hürth nur ansatzweise zu hören: Merz und Wüst forderten am Samstag beide mehr Abschiebungen, Wüst aber bezeichnete die AfD als größten politischen Gegner und als “Nazi-”.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Hendrik Wüst (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Hendrik Wüst mit 96,7 Prozent als NRW-CDU-Chef wiedergewählt

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×