Außenministerium will Deutsche aus Gazastreifen nach Kairo bringen

: Das Auswärtige Amt will deutsche Staatsbürger, die den Gazastreifen eventuell über den Grenzübergang Rafah verlassen können, anschließend weiter nach Ägypten bringen. “Der erste Schritt ist, dass die deutschen Staatsbürger von unserem Konsularteam an der Grenze in Empfang genommen werden und dann werden wir sie nach Kairo bringen”, sagte ein Ministeriumssprecher am Mittwoch in Berlin.

Dort werde ihnen dann medizinische Hilfe zukommen gelassen, sofern das notwendig sei, ergänzte er. “Ein Team unserer Botschaft ist nach Rafah entsandt und bereitet sich dort auf die Betreuung von möglicherweise ausreisenden Deutschen vor.” Diese sollen dann vor Ort auch psychologisch betreut werden, so der Sprecher weiter. Eine konkrete Ankündigung von ausgereisten Deutschen habe man allerdings noch nicht.

Ägypten hatte am Mittwoch erstmals seit den Angriffen der Hamas am 7. Oktober die Grenzen zum Gazastreifen geöffnet.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Auswärtiges Amt (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Außenministerium will Deutsche aus Gazastreifen nach Kairo bringen

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×