18 deutsche Kurzfilme im Oscar-Rennen

: Insgesamt 18 deutsche Kurzfilme können sich Hoffnungen machen, bei der Oscar-Verleihung im kommenden Jahr dabei zu sein. Das teilte die Auslandsvertretung des deutschen Films, German Films, am Donnerstag mit.

In der Kategorie “Animated Short ” qualifizierten sich demnach sechs und in der Sparte “Live Short Film” sieben deutsche Beiträge. Hinzu kommen fünf Werke der Kategorie “Documentary Short Film”. In einem nächsten Schritt bewerten die Mitglieder der zuständigen Sektionen der Academy of Motion Picture Arts and Sciences die eingereichten Filme. Am 21. Dezember werden die “Shortlists” mit jeweils bis zu 18 Titeln bekannt gegeben.

Die fünf nominierten Titel werden am 23. Januar veröffentlicht. Die Oscar-Verleihung findet am 10. März 2024 statt. Voraussetzung für eine Einreichung eines Kurzfilms in den Oscar- ist der Gewinn eines Hauptpreises bei einem internationalen, von der Academy anerkannten , der Gewinn des Student Academy Awards oder eines nationalen Filmpreises. Kurzfilme, die nicht an Hochschulen entstanden sind, können sich alternativ durch eine mindestens siebentägige kommerzielle Kinoauswertung in den USA für eine Einreichung qualifizieren.

Bei den Live-Action-Kurzfilmen gehen unter anderem “Il Compleanno di enrico” von Francesco Sossai, “Istina” von Tamara Deni, “Der Molchkongress” von Matthias Sahli und Immanuel Esser sowie “Muss ja nicht sein, dass es heute ist” von Sophia Groening ins Rennen.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Kino (Archiv)

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

18 deutsche Kurzfilme im Oscar-Rennen

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×