Putin bekräftigt Kriegsziele und sieht “steigende Kampfkraft”

Moskau: Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Kriegsziele seines Landes in der bekräftigt und sieht zugleich eine “steigende Kampfkraft” seiner Truppen. “Die Kampfmöglichkeiten der Streitkräfte sind gestiegen”, sagte er am Donnerstag in einer im russischen Staatsfernsehen übertragenen Rede zur Lage der Nation in Moskau.

Sie nutzten angeblich “die neueste ” und lösten die gesetzten Ziele. Das betreffe “alle Ebenen”. Auch die “Kriegswirtschaft” sorge für Fortschritte, so Putin. Man werde “alles tun”, um den Krieg zu und um den “Nationalismus auszurotten” sowie die gesteckten Ziele der “militärischen Spezialoperation” zu erreichen, fügte er hinzu. In den Fernsehbildern waren zahlreiche Politiker sowie Geistliche zu sehen, die dem Präsidenten aufmerksam zuhörten.

Putins Rede, die gut zwei Wochen vor der Präsidentenwahl stattfand, war im Vorfeld mit Spannung erwartet worden – unter anderem im Hinblick auf mögliche Aussagen zu den Separatisten in der international als Bestandteil der Republik Moldau angesehenen Konfliktregion Transnistrien. Diese hatten den Kreml zuletzt um “” vor Moldau gebeten. Zu Beginn seiner Rede sagte Putin aber noch nichts zu dieser Anfrage.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: TV-Übertragung von Putins Rede im russischen (Archiv), Russisches Fernsehen via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Putin bekräftigt Kriegsziele und sieht “steigende Kampfkraft”

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×