Umfrage: Immer weniger Deutsche für Taurus-Lieferung an Ukraine

Berlin: In der Debatte über Taurus-Marschflugkörper für die Ukraine sprechen sich immer weniger Deutsche für eine Lieferung aus. Das ist das Ergebnis einer Forsa-Umfrage für die Sender RTL und ntv, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

Hatte sich Ende Februar noch rund ein Drittel der Bundesbürger (35 Prozent) für eine solche Lieferung ausgesprochen, ist dieser Anteil mittlerweile auf 28 Prozent gesunken. 66 Prozent (gegenüber 56 Prozent Ende Februar) lehnen aktuell eine Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern durch Deutschland ab.

Für die Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern plädieren mehrheitlich weiterhin nur die Anhänger der (56 Prozent). Eine Mehrheit der FDP-Anhänger (54 Prozent), der SPD-Anhänger (70 Prozent) und der Anhänger der Unionsparteien (60 Prozent) lehnt eine Lieferung ab. Darüber hinaus sind die meisten Befragten (76 Prozent) der Meinung, bei dem “Taurus-” der stünden eher innenpolitische und parteitaktische Überlegungen im Vordergrund. 14 Prozent stimmen hingegen der Aussage zu, dass es bei dem Streit darum geht, was der Ukraine am besten hilft.

In Bezug auf Friedensverhandlungen mit sind 45 Prozent der Deutschen der Meinung, die Ukraine sollte bei ihrer Forderung bleiben, dass Russland zuvor die besetzten Gebiete in der Ukraine zurückgibt. Fast ebenso viele (46 Prozent) sind der Meinung, die Ukraine solle zu Friedensverhandlungen bereit sein, auch wenn Russland noch weite Teile der Ukraine besetzt hält.

Die wurden am 15. und 18. März 2024 erhoben. Datenbasis: 1.002 Befragte.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Flagge der Ukraine (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Umfrage: Immer weniger Deutsche für Taurus-Lieferung an Ukraine

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×