US-Börsen legen zu – KI-Hoffnung treibt Tech-Aktien an

: Die US-Börsen haben am Freitag zugelegt. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 38.240 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 0,4 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag.

Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 5.095 Punkten 1,0 Prozent im Plus, die Technologiebörse berechnete den Nasdaq 100 zu diesem Zeitpunkt mit rund 17.718 Punkten 1,7 Prozent im Plus.

Auch im März ist das bevorzugte Inflationsmaß der US- Federal Reserve, die PCE-Kerninflationsrate, am Freitag veröffentlichten Daten zufolge nicht zurückgegangen. Damit dürfte die Fed entgegen den Wünschen von Anlegern den Leitzins im Kampf gegen die länger auf hohem Niveau belassen.

Marktteilnehmer fokussierten sich am Freitag jedoch lieber auf den Hoffnungsträger Künstliche Intelligenz. Die am Vortag nach Handelsschluss veröffentlichten Quartalszahlen von Microsoft und Google-Mutter Alphabet zeigten neben Rekordzahlen eine hohe Nachfrage nach den Cloud-Diensten der Unternehmen insbesondere im KI-Bereich.

Unterdessen war die europäische Gemeinschaftswährung am Freitagabend schwächer: Ein Euro kostete 1,0699 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,9347 Euro zu haben.

Der Goldpreis konnte profitieren, am Abend wurden für eine Feinunze 2.340 US-Dollar gezahlt (+0,3 Prozent). Das entspricht einem Preis von 70,30 Euro pro Gramm.

Der Ölpreis stieg derweil: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagabend gegen 22 Uhr deutscher 89,32 US-Dollar, das waren 31 Cent oder 0,4 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Wallstreet in New York, via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

US-Börsen legen zu – KI-Hoffnung treibt Tech-Aktien an

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×