Wertvolle Tipps für einen gesunden Rücken

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Wertvolle Tipps für einen gesunden Rücken » Nachrichten Heute

Ulrike Dietz
6 min

Jeder hat im Laufe seines Lebens schon einmal Probleme mit dem Rücken gehabt. Zu wenig Bewegung, zu viel Gewicht oder eine falsche Körperhaltung sorgen unter anderem dafür, dass der Rücken eine Problemzone ist. Die Zahl der Fehltage in den Betrieben und Büros steigt weiter an und schuld ist immer öfter der Rücken. Das macht Rückenschmerzen zu einer Art Volkskrankheit. Aber was kann jeder persönlich unternehmen, um mit einem gesunden Rücken durchs Leben zu gehen?

Viel Sport treiben

Sport ist in mehrfacher Hinsicht ein gesundes Hobby. Sport sorgt für kräftige Muskeln, er hält beweglich und geschmeidig, was besonders für den Rücken eine echte Wohltat ist. Wer den unteren Teil des Rückens trainieren möchte, der sollte laufen, Schwimmen ist hingegen für den kompletten Rücken ideal, da die Bewegungen im Wasser die Schwerkraft fast aufheben. Wenn der Rücken schmerzt, ist Kraulen und Rückenschwimmen besser als Brustschwimmen, und mit Aquafitness wird der Rücken zusätzlich trainiert. Pilates ist die ideale Sportart, um den Rücken zu stärken, Radeln hingegen entlastet die Wirbelsäule und die Gelenke. Bei akuten Schmerzen sollte man jedoch vorsichtig sein, denn eine Tour auf dem Rennrad ist nicht zu empfehlen.

So wichtig ist die innere Ruhe

Die heutige Zeit ist eine schnelllebige Zeit. Viele Probleme müssen buchstäblich geschultert werden und viele machen den Buckel jeden Tag über Gebühr krumm. Kein Wunder, wenn sich der Rücken wehrt, und anfängt zu schmerzen. Wenn die Dauerbelastung zu groß ist, dann kann mentales Training dabei helfen, die innere Ruhe zu finden. Auch Yoga kann helfen, da die Atem- und Dehnübungen die Muskulatur entspannen und Verspannung lösen können. Es ist hilfreich, den Körper sehr bewusst wahrzunehmen, besonders dann, wenn der Rücken mal wieder überstrapaziert wurde. Nach einem anstrengenden Tag im Büro können Yoga, Pilates und mentales Training wahre Wunder wirken.

Im Büro auf Ergonomie achten

Im digitalen Zeitalter arbeiten immer mehr Menschen acht und mehr Stunden im Sitzen. Damit der Rücken dabei nicht allzu sehr leidet, ist ein richtiger Bürostuhl ungemein wichtig. Dieser Stuhl sollte ergonomisch geformt und in der Höhe verstellbar sein. Wichtig ist, dass sich der Stuhl dem Rücken und nicht der Rücken dem Stuhl anpasst, denn das führt unweigerlich zu Problemen mit der Wirbelsäule. Öfter mal aufstehen und ein paar Dehnübungen machen ist ideal, um den Rücken zu entspannen. Nach der Arbeit ist es wichtig, für viel Bewegung zu sorgen und damit einen Ausgleich zur sitzenden Tätigkeit zu haben. Der Arbeitgeber ist übrigens dazu verpflichtet, ergonomische Stühle und Schreibtische zur Verfügung zu stellen, um die Rückengesundheit der Mitarbeiter zu garantieren.

Diese Tipps sind hilfreich

Manchmal sind es die kleinen Tipps, die die größte Wirkung erzielen. Das gilt auch für die Tipps, die den Rücken gesund erhalten:

  • Die gute alte Fußbank sollte öfter mal zum Einsatz kommen. Ein Fuß auf der Bank, einer am Boden und das Knie leicht gebeugt, das hilft, Rückenschmerzen in den Griff zu bekommen.
  • Eine neue Matratze zu kaufen, kann wahre Wunder bewirken. Hand aufs Herz, wer schafft sich alle fünf Jahre eine neue Matratze an? Kaum jemand, aber durchgelegene Matratzen sorgen für unangenehme Rückenschmerzen.
  • Im Sommer viel barfuß gehen. Ohne Schuhe kann der Fuß optimal abrollen und auf der Wirbelsäule lasten 50 Prozent weniger Druck.
  • Zugluft vermeiden und für den Fall, dass sie sich nicht vermeiden lässt, immer einen Schal oder ein Tuch dabei haben.
  • Viel Wasser trinken, denn das polstert die Bandscheiben wieder auf und sie funktionieren einwandfrei.
  • Die Handtasche nie einseitig in der Hand oder über der Schulter tragen, denn das gefällt dem Rücken gar nicht. Besser ist eine Tasche mit breitem Riemen, die über Schulter und Brust getragen wird.
  • Die richtigen Schuhe tragen. High Heels sehen vielleicht schick aus, aber sie überlasten den Rücken und das schon nach wenigen Stunden. Ideal sind Schuhe, deren Absätze nicht höher als maximal drei Zentimeter sind und die eine flexible Sohle mit Stoßdämpfereffekt haben.

Wer nur einen oder zwei dieser Tipps beherzigt, der sorgt optimal für die Gesundheit seines Rückens.

Fazit

Der Rücken muss viel arbeiten, aber leider wird er nicht immer gut behandelt. Dabei ist es gar nicht so schwer, den Rücken bei vielen Gelegenheiten im Alltag zu entlasten. Wer seinem Rücken genug Aufmerksamkeit schenkt, der wird belohnt, und zwar mit einem Rücken, der alles mitmacht, ohne jemals zu schmerzen.

Bild: @ depositphotos.com / Dirima

Wertvolle Tipps für einen gesunden Rücken
5 (100%) 1

Hat Ihnen die News gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Artikeln ...

Oder folgen Sie uns über: Facebook | Apple Smartphone App | Google Smartphone App
Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

  • (Wird nicht veröffentlicht)