Laumann beklagt Wettbewerb über Löhne im Handel

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Laumann beklagt Wettbewerb über Löhne im Handel

48 sec

Essen (ots) – NRW-Arbeitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) hat Tendenzen im Handel zu Lohndumping kritisiert und sich offen dafür gezeigt, mehr Tarifverträge für allgemeinverbindlich zu erklären. Viele Jahre habe im Handel ein Konsens gegolten, dass die Löhne nicht Gegenstand des Wettbewerbs sein sollten, sagte Laumann der WAZ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Freitagausgabe). Heute finde aber „der Verdrängungswettbewerb im deutschen Einzelhandel leider zunehmend auf dem Rücken der Beschäftigten statt“. Wenn dies der Fall sei, „kann eine Allgemeinverbindlichkeitserklärung eines Tarifvertrags ein geeignetes Mittel sein“, sagte er der WAZ. Und: „Daran hat auch die Politik ein Interesse. Denn Lohndumping ist kein tragfähiges Konzept, sondern führt zu Verwerfungen in der Gesellschaft bis hin zur Rente, die am Ende des Tages durch staatliche Leistungen aufgestockt werden muss“, sagte Laumann, „das können wir so nicht wollen.“

Tarifverträge können je nach Geltungsbereich von der Bundes- oder einer Landesregierung für allgemeinverbindlich erklärt werden. Allerdings müssen sowohl die Arbeitnehmer- als auch die Mehrheit der Arbeitgeber wollen. In NRW sind zuletzt etwa die Tarifverträge im Friseurhandwerk und im Gastgewerbe für allgemeinverbindlich erklärt worden.

Quellenangaben

Textquelle:Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/55903/3971348
Newsroom:Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Pressekontakt:Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 – 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Das könnte Sie auch interessieren:

66. Bilderberg Meeting findet vom 7. bis 10. Juni 2018 in … Turin, Italien (ots) - Das 66. Bilderberg Meeting wird vom 7. bis 10. Juni in Turin, Italien, stattfinden. Bislang haben 128 Personen aus 23 Ländern ihre Teilnahme bestätigt. Auch in diesem Jahr wurden hochkarätige politische Entscheider und Experten aus Industrie, Finanzen, Wissenschaft und Medien eingeladen. Die Teilnehmerliste finden Sie unter www.bilderbergmeetings.org/participants.html. Die Hauptthemen der diesjährigen Konferenz sind: 1. Populismus in Europa 2. Die Herausforderung der Ungleichheit 3. Zukunft der Arbeit 4. Künstliche Intelligenz 5. USA vor den Halbzeitwahlen 6. Freihand...
Rund 200 Unternehmen drohen Netzentgelt-Nachzahlungen Essen (ots) - Nach einer Entscheidung der EU-Kommission gegen die Netzentgelt-Befreiung großer Stromverbraucher drohen zahlreichen Unternehmen millionenschwere Zahlungen an die Staatskasse. "Auf rund 200 Firmen kommt eine deftige Nachzahlung zu", sagte Grünen-Bundestagsfraktionsvize Oliver Krischer der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). "Gerade für Unternehmen aus den Bereichen Aluminium, Papier, Glas und Kupfer ist das problematisch, weil hier die Renditen nicht hoch sind." Betroffen von der Entscheidung der EU-Kommission sind unter anderem der Essener Aluhersteller Tri...
Autoexperte Dudenhöffer befürchtet Ende des „Streetscooter“ … Düsseldorf (ots) - Nachdem die Post gestern bekanntgegeben hat, dass ihr Vorstand Jürgen Gerdes zurücktritt, sorgt sich der Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer um die Zukunft des Elektrowagens Streetscooter. "Der Streetscooter war das ganz persönliche Baby von Gerdes. Jetzt, wo Gerdes geht, wird sich der Vorstand das Projekt wegen der hohen Anlaufverluste sicher noch einmal genau anschauen", sagte Dudenhöffer der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Mittwoch). Er könne "nicht ausschließen, dass die Post den Streetscooter nun wieder aufgibt". www.rp-online.deQuellenangabenTextquelle: Rheinische Post...
WDR WESTPOL: Fahrverbote helfen in vielen Städten kaum gegen … Köln (ots) - Eine bislang unveröffentlichte Studie der Universität Duisburg Essen, die dem WDR-Politikmagazin "WESTPOL" exklusiv vorliegt, zeigt, dass auch mit Diesel-Fahrverboten die Stickoxid-Belastung in Städten am Rhein weiterhin hoch wäre. Grund dafür ist die Belastung durch die Binnenschifffahrt. Für die Studie wurden verschiedene Szenarien verglichen: Unter anderem wurde untersucht, wie sich die Stickoxid-Belastung verändern würde, wenn es im Jahr 2030 keine Diesel-PKW mehr gäbe. Die Stickoxid-Werte die der Straßenverkehr freisetzt, würden deutlich sinken. Dies helfe den Städten am Rhe...
Kommentar zur Euroreform Stuttgart (ots) - Der Ruf nach mehr Geld für die Eurozone lenkt von den wahren Problemen ab. Das gilt auch für den deutschen Ansatz, das neue Eurozonen-Budget vor allem für Investitionen zu verwenden. Dafür ist erst vor wenigen Jahren der sogenannte Juncker-Fonds eingerichtet worden, der neuen Verkehrswegen und Forschungsstätten in Europa den Weg ebnen soll. Das Schicksal des Juncker-Fonds deutet auf ein altes Problem: Europa diskutiert zwar gern darüber, Geld für neue Zwecke zu mobilisieren. Doch es ist schlecht darin, getroffene Vereinbarungen umzusetzen. Europa sollte umsetzen, was es vers...
BGA zu Musterfeststellungsklagen: Klageindustrie verhindern! Berlin (ots) - "Mit der Einführung einer Musterfeststellungsklage läuft Deutschland Gefahr, eine Klageindustrie wie in den USA zu entwickeln. Wir sind sehr besorgt, dass künftig auf Initiative von Anwaltskanzleien Verbände gegründet werden können, die aus reiner Profitgier Handels- und Dienstleistungsunternehmen mit Sammelklagen überziehen. Ich plädiere dafür, den Zeitplan zu überdenken. Ein unausgegorenes Gesetz wäre weder im Interesse der Wirtschaft noch der Verbraucherinnen und Verbraucher." Dies sagte Dr. Holger Bingmann, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistun...
www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video. Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.