Was Museumsmacher und Theaterschaffende voneinander lernen können –  …

Zur Vollansicht bitte auf das Bild klicken!

Was Museumsmacher und Theaterschaffende voneinander lernen können – …

3 min

Berlin (ots) –

Ob weltberühmte Kunstschätze wie die Büste der Königin Nofretete im Neuen Museum oder Street Art im Urban Nation Museum for Urban Contemporary Art – mit mehr als 175 Museen gehört Berlin zu den wichtigsten kulturellen Standorten weltweit. Allein die Museumsinsel, UNESCO Weltkulturerbe und Europas größter Museumskomplex, lockt jährlich über 3,5 Millionen Besucherinnen und Besucher an. „Die Kultur ist in Berlin ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Mit der Stage|Set|Scenery wollen wir den zahlreichen Kulturschaffenden in der Stadt eine Plattform zur Inspiration, zur Weiterbildung und zum interdisziplinären Austausch bieten“, sagt Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin.

Stage|Set|Scenery-Projektleiterin Patricia Pohle ergänzt: „Ähnlich wie im Theater oder beim Film spielen auch in Museen zunehmend neue Technologien wie Virtual und Augmented Reality eine große Rolle. Daher haben wir für Museums- und Ausstellungsmacher ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt und geben im neu geschaffenen Immersive Showroom einen interdisziplinären Überblick über die allerneuesten Technologien.“

Immersive Showroom mit neuen Technologien für Museen und Kulturinstitutionen

Am 20. Juni, dem dritten Messetag, widmet sich der Immersive Showroom den Möglichkeiten und Herausforderungen innovativer Experience Technology in Museen und innerhalb von Ausstellungen. Auf dem Programm stehen Impulsbeiträge internationaler Experten, die u.a. folgenden Fragen nachgehen: „Wie vermittelt man Inhalte erfolgreich durch Virtual und Augmented Reality?“, „Mit welchen Technologien und Formaten können Museen ihre Inhalte und Exponate Menschen mit und ohne Einschränkungen uneingeschränkt zugänglich machen?“ und „Wie kann künstliche Intelligenz (KI) Museen dabei unterstützen, ihre Inhalte und Botschaften zielgerichteter zu vermitteln?“. Dabei beinhalten die Impulse der Museumsmacher, Agenturen und Hochschulen viele Projekte und Formate, die mit unterschiedlichen Museen und Kulturinstitutionen realisiert wurden.

Weitere Angebote

Zahlreiche Aussteller aus dem Bereich Museums- und Ausstellungstechnik präsentieren vor Ort ihre neuesten Technologien und Services – von Konzeption und Szenografie über Klima- und Messtechnik bis hin zu Stellwänden und Lichttechnik. Am zweiten Messetag können die Fachbesucherinnen und -besucher an einem geführten Messerundgang teilnehmen, der sie direkt an die Messestände und zu den richtigen Ansprechpartnern führt.

Weitere Informationen zur Stage|Set|Scenery 2019 finden Sie unter www.stage-set-scenery.de.

Quellenangaben

Bildquelle:obs/Messe Berlin GmbH/Messe Berlin / Sandra Wildemann
Textquelle:Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle:https://www.presseportal.de/pm/6600/4281428
Newsroom:Messe Berlin GmbH
Pressekontakt:Britta Wolters
PR Manager
T: +4930 3038-2279
britta.wolters@messe-berlin.de

Presseportal.de

www.presseportal.de - Die große Online-Datenbank für Presseinformationen in Text, Bild, Audio und Video.Pressemitteilungen und Pressematerial zu sehr vielen verschiedenen Themen. Ein Service von news aktuell aus der dpa-Firmengruppe.
Presseportal.de
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertung.)