POL-ESW: Pressebericht 16.02.2021

polizeimeldungen

16.02.2021 – 10:23

Polizei Eschwege

Polizei Eschwege

Unfallflucht; Schaden 1500 Euro; Polizei sucht Zeugen

Die Polizei in Eschwege hat am Montagabend gegen 20.50 Uhr Ermittlungen nach einem unbekannten Verkehrsteilnehmer aufgenommen, der in der Lessingstraße auf dem Parkplatz nahe eines Seniorenheims einen weißen Ford Focus beim Ein-oder Ausparken beschädigt haben soll. Bei dem Focus wurde die Beifahrertür eingedrückt. Der Schaden wird auf 1500 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Verursacher unter der Nummer 05651/925-0 an die Polizei in Eschwege.

Herabfallende Eisplatte beschädigt Pkw; Schaden 600 Euro

Am Montagnachmittag gegen 15.45 Uhr löste sich von einem Pkw-mit-Anhänger Fahrzeuggespann eines 43-Jährigen aus Eschwege eine gefrorene Eisplatte von dem Anhänger und schleuderte gegen die Windschutzscheibe vom Pkw eines 50-Jährigen aus Eschwege, der hinter dem Gespann im Höhenweg in Richtung Boyneburger Tor unterwegs war. Durch den Vorfall entstand an dem Pkw des 50-Jährigen ein Schaden an der Windschutzscheibe, der bei der Unfallaufnahme durch die Polizei auf 600 Euro geschätzt wurde.

Parkplatzrempler; Schaden 900 Euro

Ein Schaden von 900 Euro entstand gestern Nachmittag gegen 15.45 Uhr in Bad Sooden-Allendorf, als eine 44-jährige Autofahrerin aus BSA beim Ausparken auf dem Parkplatz Hinter der Mauer / Kirchstraße mit einem geparkten Fahrzeug kollidierte. Bei der Verursacherin lag der Schaden bei etwa 400 Euro. An dem geparkten Auto, das einer
59-jährigen ebenfalls aus BSA stammenden Frau gehört, entstand ein Schaden von 500 Euro.

Polizei Sontra

Unfall beim Schneeräumen; Schaden 500 Euro

Die Polizei in Sontra wurde am Montagabend zur Unfallaufnahme angefordert, nachdem ein 55-Jähriger aus Sontra gegen 21.25 Uhr im Rahmen der städtischen Schneeräumarbeiten mit einem Radlader ein Auto beschädigt hatte. Bei dem betroffenen Fahrzeug einer 54-Jährigen Frau aus Sontra, das zum Zeitpunkt des Vorfalls in der Knappenstraße geparkt stand, wurden durch die Schaufel des Radladers Beschädigungen an der hinteren rechten Fahrzeugseite verursacht, die seitens der Polizei auf 500 Euro beziffert wurden.

Fahrzeugkontrolle; Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Die Beamten der Polizei in Sontra haben am Montagnachmittag Ermittlungen gegen einen 54-jährigen Mann aus Sontra aufgenommen, nachdem die Polizisten den Mann gegen 14.45 Uhr in seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes kontrolliert hatten. Mit dem Verdacht auf konsumierte Betäubungsmittel, führten die Beamten mit dem 54-Jährigen einen Drogenvortest durch, der den Verdacht auf verbotene Substanzen bestätigte und eine Blutentnahme im Krankenhaus nach sich zog. Den mitgeführten Führschein des Mannes behielten die Beamten ein, ebenso wie einen im Fahrzeug mitgeführten Elektroschocker. Gegen den Mann wird nun u.a. wegen des Fahrens unter Drogeneinfluss und Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Polizei Hessisch Lichtenau

Fahrzeugkontrolle; Fahrer unter Alkoholeinfluss

Die Beamten der Polizei in Hessisch Lichtenau sind am Montagabend gegen 23.00 Uhr auf dem Autohof bei Hessisch Lichtenau auf ein Auto mit defekter Beleuchtung aufmerksam geworden, dass sie daraufhin einer Kontrolle unterzogen. Als die Beamten im Fahrzeuginneren Alkoholgeruch wahrnahmen, führten die Polizisten mit dem 34-jährigen aus Hessisch Lichtenau stammenden, Fahrer ein Atemalkoholtest durch, der über 0,6 Promille anzeigte. Daraufhin stellten die Beamten den Autoschlüssel sicher. Im Anschluss musste sich der Mann noch einer Blutentnahme unterziehen. Gegen ihn wird nun wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss ermittelt.

Auffahrunfall; Schaden 5000 Euro

Ein 19-jähriger Autofahrer aus Hessisch Lichtenau ist am Montagnachmittag gegen 15.50 Uhr auf den Wagen eines 20-Jährigen aus Helsa aufgefahren. Die beiden jungen Männer waren in Hessisch Lichtenau auf der Retteröder Straße aus Richtung Spangenberg kommend in Richtung Stadtmitte unterwegs. Als der vorausfahrende 20-Jährige an einem Fußgängerüberweg anhalten musste, erkannte dies der
19-Jährige zu spät und fuhr auf. Der entstandene Schaden an den beiden Fahrzeugen wird insgesamt auf 5000 Euro beziffert.

Polizeidirektion Werra-Meißner-Pressestelle-; PHK Först

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37269 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-123
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 9.03.2021 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44151/4839528