POL-MA: Mannheim-Schönau: Zwei Männer wegen Drogenbesitzes und Verdacht des Drogenhandels festgenommen, rund 30 Gramm Kokain sichergestellt.

Polizeimeldungen Mannheim

09.03.2021 – 14:43

Polizeipräsidium Mannheim

Am Montagabend wurden im Stadtteil Schönau zwei Männer im Alter von 23 und 40 Jahren wegen Drogenbesitzes und des Verdachts des Drogenhandels festgenommen. Die beiden Männer waren einer Polizeistreife gegen 18.30 Uhr im Insterburger Weg aufgefallen, da sie am Kellerabgang eines Anwesens sehr nahe zusammenstanden und sich etwas übergaben. Anschließend verschwanden sie im Keller. Die zwei Männer konnten wenig später in einem Kellerabteil des Anwesens angetroffen werden. Dabei bemerkten die Beamten deutlichen Marinhuanageruch. Bei der Durchsuchung des Raumes fanden die Polizisten kleinere Mengen verschiedener Rauschgifte sowie rund 30 Gramm Kokain. Die Männer wurden daraufhin vorläufig festgenommen, das Rauschgift wurde sichergestellt. Gegen beide wird nun wegen Drogenbesitzes und des Verdachts des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Presseportal Blaulicht

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/4859495