POL-FR: Titisee-Neustadt: Straßenverkehrsgefährdung durch falsches Überholmanöver – Polizei sucht Zeugen!

18.08.2021 – 12:30

Polizeipräsidium Freiburg

Ein Pkw-Lenker befuhr am 17.08.2021, gegen 12.30 Uhr, die B 31 in Richtung Donaueschingen. Im Bereich der Gemarkung 79822 Titisee-Neustadt, Parkplatz Schattenloch, benutzte dieser Fahrzeuglenker den linken Fahrstreifen der alternierend zweispurig verlaufenden Fahrbahn und überholte hierbei einen auf den rechten Fahrstreifen vorausfahrenden Pkw. Beim Überholvorgang erfolgte beim Wiedereinscheren eine Gefährdung des überholten Fahrzeuges, indem dieser geschnitten wurde und nur durch ein starkes Bremsmanöver einen Verkehrsunfall verhindern konnte.
Der Täter setzte anschließend seine Fahrt auf der B 31 in Richtung Donaueschingen fort. Es handelte sich hierbei um einen grauen Pkw Mercedes Benz mit Emmendinger Kennzeichen.
Das Polizeirevier Titisee-Neustadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen unter Telefon 07651/93360 um sachdienliche Hinweise.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Polizeipräsidium Freiburg
Polizeirevier Titisee-Neustadt

Telefon: 07651 9336-0

freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Titisee-Neustadt: Straßenverkehrsgefährdung durch falsches Überholmanöver – Polizei sucht Zeugen!

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4997138
Presseportal Blaulicht