POL-KN: (Schiltach, Lkrs. RW) 10.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

26.08.2021 – 11:08

Polizeipräsidium Konstanz

Weil ein 32-jähriger Skoda-Fahrer zu wenig Abstand gehalten hat, ist er am Mittwochnachmittag einer 36-jährigen Citroen-Fahrerin in der Ortsmitte ins Heck gekracht. Zwei Kinder, die in den Autos saßen, wurden bei dem Unfall leicht verletzt.
Die Frau war mit ihrem 5-Jährigen gegen 17 Uhr in der Hauptstraße unterwegs und musste verkehrsbedingt an der Einmündung zu einem dortigen Bekleidungsgeschäft anhalten. Dies bemerkte der Skoda-Fahrer, der hinterherfuhr und ein dreijähriges Kind im Auto hatte, zu spät. Wegen zu geringem Abstand kam es dann zum Unfall. Der hinzugerufene Rettungsdienst kümmerte sich um die Kinder. Eine sofortige Untersuchung in einem Krankenhaus war jedoch nicht notwendig. Der Citroen wurde beim Aufprall hinten links am Kotflügel beschädigt, der Skoda war aufgrund starken Beschädigungen nicht mehr fahrbereit, weswegen er abgeschleppt werden musste. Beide Fahrer blieben unverletzt. Die Polizei regelte während der Unfallaufnahme den Durchgangsverkehr.

Rückfragen bitte an:

Uwe Vincon
Polizeipräsidium Konstanz
Pressestelle
Telefon: 07531 995-1010
E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

POL-KN: (Schiltach, Lkrs. RW) 10.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/5003454
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)