LPI-EF: Endstation Gleisbett

16.09.2021 – 13:29

Landespolizeiinspektion Erfurt

Für einen 22-jährigen Autofahrer endete gestern Abend die Fahrt in einem Gleisbett. Er war mit seinem Ford Transit auf der B4 in Richtung Gebesee unterwegs, als er am Bahnübergang Vehra aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abkam. Er fuhr über die Gleise und stieß mit der Schrankenanlage auf der Gegenfahrbahn zusammen. Der Transporter kam im Gleisbett zum Stillstand. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt. Allerdings führte der zu erheblichen Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Der Schaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. (JN)

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Erfurt
Pressestelle
Telefon: 0361 7443-1503
E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell

LPI-EF: Endstation Gleisbett

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5022152