LPI-NDH: Mitarbeiter im Zementwerk nach Unfall mit Rettungshubschrauber ausgeflogen

05.10.2021 – 08:30

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Ein Rettungshubschrauber brachte gestern Nachmittag zwei Mitarbeiter des Zementwerkes in Deuna mit schwersten Verletzungen in ein Krankenhaus. Im Werk hatte es kurz nach 16 Uhr in der Anlage eine Verpuffung gegeben. Hierbei erlitten die 62 und 46 Jahre alten Arbeiter schwere Verbrennungen. Wie es zu diesem Unglück kommen konnte, muss nun durch die zuständige Berufsgenossenschaft geklärt werden. Die Kriminalpolizei war vor Ort und schließt derzeit ein strafbares Verursachen aus. Die Anlage sollte gestern nach Wartungsarbeiten wieder in Betrieb gehen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Mitarbeiter im Zementwerk nach Unfall mit Rettungshubschrauber ausgeflogen

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5037720
Presseportal Blaulicht