LPI-NDH: Jugendlicher nach Drohung im Krankenhaus

05.10.2021 – 13:35

Landespolizeiinspektion Nordhausen

Zu einem Polizeieinsatz kam es am Dienstagmorgen in der Johannes-Thal-Straße. Mehrere Notrufe hatten gegen 8 Uhr die erreicht, indem von einer Auseinandersetzung zwischen Mutter und Sohn die Rede war. Bei Eintreffen der Polizei war der 15-jährige Sohn immer noch extrem aufgebracht und ließ sich nicht beruhigen. Sprachbarrieren, bei der betroffenen handelte es sich um Iraker, verhinderten zunächst eine konkrete Sachverhaltsschilderung. Mit Hilfe einer Sprachmittlerin stellte sich heraus, dass der Sohn schon längere Zeit psychisch labil ist und am Morgen gedroht hatte, das Wohnhaus anzuzünden. Dieser Drohung verleihte er Nachdruck, indem er bereits einen Papierkorb in der Wohnung angezündet hatte. Der wurde mit dem Rettungswagen ins gebracht, wo die stationäre Aufnahme erfolgte. Die Mutter blieb unverletzt. Gegen den 15-Jährigen wird nun wegen des Verdachtes der versuchten Herbeiführung einer Brandgefahr ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell

LPI-NDH: Jugendlicher nach Drohung im Krankenhaus

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5038353
Presseportal Blaulicht
Letzte Artikel von Presseportal Blaulicht (Alle anzeigen)