POL-FR: Freiburg: Auseinandersetzung auf dem Platz der Alten Synagoge – Zeugenaufruf

11.10.2021 – 13:29

Polizeipräsidium Freiburg

Ein Anrufer teilte der am 09.10.2021 um circa 2.45 Uhr mit, dass es beim Platz der Alten Synagoge in Freiburg zu einer Schlägerei gekommen sei. Eine Polizeistreife fuhr sofort zu der Örtlichkeit und stellte in der Nähe der Haltestelle Stadttheater eine männliche Person fest, die offenbar eine Schusswaffe mit sich führte. Wie sich später herausstellte, handelte es sich dabei um eine Schreckschusswaffe. Beim Eintreffen der Streife feuerte die Person aus kurzer Distanz in Richtung einer Personengruppe. Der 29-jährige Schütze wurde daraufhin vor Ort widerstandslos vorläufig festgenommen.

Dem Gebrauch der Schreckschusswaffe ging nach derzeitigem Kenntnisstand eine Auseinandersetzung voraus, an der mehrere Personen beteiligt waren. Der genaue Tathergang ist aktuell noch Gegenstand der Ermittlungen.

Durch den Einsatz der Schreckschusswaffe wurden nach derzeitigem Kenntnisstand zwei Personen verletzt. Der Tatverdächtige, der den Schuss abgegeben hat, wies ebenfalls mehrere Verletzungen auf. Er wurde nach Durchführung der erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und Hinweise zum Tathergang geben können, sich unter der Telefonnummer 0761 882-4221 zu melden.

oec

Medienrückfragen bitte an:

Özkan Cira
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761 882 1018
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

POL-FR: Freiburg: Auseinandersetzung auf dem Platz der Alten Synagoge – Zeugenaufruf

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5043266
Presseportal Blaulicht