INSA: Grüne und SPD gewinnen, FDP und AfD verlieren

Berlin ( Nachrichtenagentur) – Nach der Verschärfung der Corona-Maßnahmen können SPD und Grüne in der von INSA gemessenen Wählergunst leicht zulegen, während die dritte Ampel-Regierungspartei, die FDP, leicht nachgibt. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut wöchentlich für die “Bild am Sonntag” erhebt, gewinnt die SPD einen Prozentpunkt hinzu und kann mit nun 28 Prozent ihren Umfragevorsprung vor allen anderen Parteien ausbauen.

Auch die Grünen können einen Punkt gutmachen und kommen in dieser Woche auf 15 Prozent. Die Liberalen hingegen verlieren einen Punkt und landen bei 11 Prozent. Auch die AfD verliert an Zustimmung, kommt nun auf 11 Prozent (-1). Die Union hält ihren Wert aus der Vorwoche von 23 Prozent, die Linke bleibt bei 5 Prozent. Sie sonstigen Parteien können weiterhin 7 Prozent der Stimmen auf sich vereinen. Für die “Bild am Sonntag” hatte INSA 1.195 Befragte (TOM) im Zeitraum vom 20. bis zum 23. Dezember 2021 befragt. Frage: “Wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, wie würden Sie wählen?”


Foto: Robert Habeck und Lars Klingbeil, über dts Nachrichtenagentur

INSA: Grüne und SPD gewinnen, FDP und AfD verlieren

dts Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von dts Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)