Europa League: Überlegene Leipziger mit Remis gegen San Sebastian

Leipzig ( Nachrichtenagentur) – Im Play-off-Hinspiel der UEFA League hat RB Leipzig daheim gegen Real Sociedad San Sebastian mit 2:2 unentschieden gespielt. Die Spanier erwischten einen Traumstart, als Le Normand im Anschluss an eine Ecke eine Flanke in Ruhe annehmen und unten links einschießen durfte.

Ansonsten erzeugten die Sachsen aber mehr Druck, der in der 30. Minute auch belohnt wurde: Angelinos Maßflanke beförderte Nkunku aus acht Metern per Kopf in die rechte Ecke. Sonst wollte der Tedesco-Elf gegen sehr defensive Gäste aber nicht viel gelingen, zur Pause stand es unentschieden. Nach dem Seitenwechsel hatte RB erneut mehr vom Ball, gefährlich waren aber die Gäste: nach einem Handspiel von Gvardiol im Strafraum verwandelte Oyarzabal den fälligen Elfmeter in der 64. Minute sicher. Der Bundesligist blieb danach am Drücker, was in der 82. Minute im Ausgleich resultierte: der eingewechselte Szoboszlai wurde im Sechzehner gefällt und Forsberg schoss den folgenden Strafstoß sicher links unten ein.

Dabei blieb es dann auch, die Hausherren konnten die Feldüberlegenheit nicht in einen Sieg ummünzen. Damit ist für Leipzig beim Rückspiel am 24. Februar noch alles drin, aber auch San Sebastian kann vor heimischer Kulisse auf ein Weiterkommen hoffen.


Foto: Emil Forsberg (RB Leipzig), über dts Nachrichtenagentur

Europa League: Überlegene Leipziger mit Remis gegen San Sebastian

dts Nachrichtenagentur