DAX legt kräftig zu – Energiepreise steigen weiter

Frankfurt/Main ( Nachrichtenagentur) – Der hat nach einem verhaltenen Start bis zum Freitagmittag kräftig zugelegt. Kurz nach 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 13.900 Punkten berechnet und damit über drei Prozent über Vortagesschluss.

Papiere von Airbus, Adidas und Allianz gehörten zu den größten Kursgewinnern und legten rund fünf Prozent zu. Im Minus waren zeitweise nur die Lieferdienste Delivery Hero und Hellofresh, auch RWE-Papiere waren etwas billiger als am Vortag. Die Energiepreise legten zu, im Vergleich der letzten Tage aber relativ moderat. Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 111,30 US-Dollar, das waren 1,8 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

zur Lieferung im April kostete rund 132 Euro pro Megawattstunde (MWh) und damit knapp fünf Prozent mehr als am Vortag, an dem es aber einen kräftigen Preisrückgang gegeben hatte. Das aktuelle Preisniveau impliziert aber immer noch einen Verbraucherpreis von mindestens rund 19 bis 22 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten und Steuern, sollten die Kosten dauerhaft so bleiben. Für einen Durchschnittshaushalt mit etwa 12.000 Kilowattstunden Verbrauch im Jahr entstünden in diesem Fall monatliche Gas-Kosten in Höhe von rund 206 Euro. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag stärker.

Ein Euro kostete 1,1034 US-Dollar (+0,4 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9063 Euro zu haben.


Foto: Frankfurter Wertpapierbörse, über dts Nachrichtenagentur

DAX legt kräftig zu – Energiepreise steigen weiter

dts Nachrichtenagentur