Scholz: Alle EU-Staaten begrüßen höhere deutsche Rüstungsausgaben

Paris (dts Nachrichtenagentur) – Olaf Scholz (SPD) sieht sich durch die EU-Staaten in seinem Kurs bestätigt, die Militärausgaben angesichts des -Krieges zu erhöhen. “Ausnahmslos alle haben sich sehr positiv bezogen auf die Entscheidung, die die deutsche getroffen hat”, sagte er am Freitag zum Abschluss des EU-Gipfels in Versailles.

“Viele haben berichtet, dass sie ähnliche Schritte jetzt in ihren Ländern auch vornehmen, dass sie insgesamt die Verteidigungsfähigkeit Europas stärken”, so der SPD-Politiker. Verstärkt werden das auch durch die Fortsetzung einer engen , die man weiter vertiefen wolle. “Klar ist für uns alle, dass all die eigenen Aktivitäten eingebettet sind in die transatlantische Partnerschaft”, hob er hervor. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen kündigte parallel via Twitter an: “Wir werden bis Mitte Mai eine Bestandsaufnahme der Investitionslücken vornehmen.”

Europaratspräsident verkündete zudem am Freitag, die EU-Staaten hätten sich auf zusätzliche 500 Millionen Euro an Militärhilfen für die Ukraine geeinigt.


Foto: Bundeswehr-Soldat mit Pistole, über dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Scholz: Alle EU-Staaten begrüßen höhere deutsche Rüstungsausgaben

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×