MagentaSport: Finals live bei MagentaSport: Eisbären Berlin – EHC Red Bull München 2:1, Mittwoch Finale 4 ab 19 Uhr …

München (ots) –

Gerackert haben beide Teams auf höchstem Niveau, aber Berlin verteidigt meisterlich. Die Eisbären sichern sich mit dem 2:1 gegen den EHC Red Bull München den 2. Sieg und können am Mittwoch die Titelverteidigung klarmachen (schon ab 19 Uhr live bei ). Nach dem Marathon im zweitlängsten Playoff-Spiel der DEL-Geschichte über 84 Minuten am Sonntag, überzeugten die Berliner vor allem durch eine starke Defensivleistung. “Wir haben gut gestanden und alle haben sehr hart gearbeitet”, freute sich Frank Hördler, der lobte: “Es haben sehr viele erfahrene Spieler, das Richtige zur richtige Zeit gemacht.” Münchens Patrick Hager ärgerte sich: “Am Schluss ist es der eine Schussblock, der uns fehlt. Der eine Schläger, den wir kontrollieren müssen. Der hat den Unterschied ausgemacht.” Steffen Baumgart, Erfolgs-Trainerdes 1. FC Köln und Kumpel von MagentaSport-Experte Sven Felski, schwärmte noch während des Spiels: “Es ist viel geiler, wenn man die Atmosphäre und die Stimmung hier hat. Das macht einfach Spaß, da zu sein.”

Nachfolgend die wichtigsten Stimmen von Spiel 3 der Finalserie – bei Verwendung bitte die Quelle MagentaSport benennen. Der heiße Kampf geht weiter. Am Mittwoch kann es zur Titelentscheidung in München kommen – schon ab 19.00 Uhr live bei MagentaSport.

Eisbären Berlin – EHC Red Bull München 2:1 – Serie: 2:1

Matchpuck für die Eisbären! Der amtierende deutsche Meister gewinnt das Heimspiel gegen München und sichert sich damit die Chance, bereits am Mittwoch in München den Titel einzufahren.

Berlins Frank Hördler über den Defensiv-Erfolg: “Wir haben gut gestanden und alle haben sehr hart gearbeitet. Die Defensive fängt ja schon im gegnerischen Drittel an und da haben wir gut gearbeitet und probiert, alles wegzunehmen, was München wollte. Das haben wir gut geschafft… Es waren bei uns einfach sehr viel erfahrene Spieler, die einfach das Richtige zur richtigen Zeit gemacht haben.” Auf die Frage, ob er sich jetzt auf einen Tag Pause freut, schmunzelte er: “Oh ja.”

Münchens Patrick Hager über die Gründe der Niederlage: “Kleinigkeiten. Beide Mannschaften spielen auf hohem Niveau und geben nicht viele Chancen ab. Am Schluss ist es der eine Schussblock, der uns fehlt. Der eine Schläger, den wir kontrollieren müssen. Der hat den Unterschied ausgemacht.” Was der Vorteil der Berliner war: “Natürlich tust du dir leichter, wenn du im Back-to-Back vorne bist. Dann spielst du leichter, wenn du hinten kontrolliert verteidigst. Wir haben alles versucht reinzuschmeißen, haben aber nicht mehr den Druck aufgebaut, den wir haben wollten. Nichtsdestotrotz haben wir jetzt einen Tag Pause und müssen dann zuhause wieder angreifen.”

Steffen Baumgart, Trainer des 1. FC Köln, ist Eisbären Fan und schaute sich das Spiel live in der Arena an. Was ihn am begeistert: “Es ist viel geiler, wenn man die Atmosphäre und die Stimmung hier hat. Das macht einfach Spaß, da zu sein. Das hat jetzt nicht nur was mit Eishockey zu tun.”

Wie er die Belastung von 4 Spielen in 5 Tagen bei den Eisbären sieht: “Was ich viel schwieriger finde, sind die Reisestrapazen. Das unterschätzt man gerne. Die Leistung auf dem Eis ist das eine, aber die Reisestrapazen für beide Teams finde ich extremer. Deswegen Hut ab vor allen, was die auch wirklich leisten.”

Die Finalserie in der PENNY DEL live bei MagentaSport:

Mittwoch, 04.05.2022 – Spiel 4

Ab 19.00 Uhr: EHC Red Bull München – Eisbären Berlin

Donnerstag, 05.05.2022 – Spiel 5

Ab 19.00 Uhr: Eisbären Berlin – EHC Red Bull München

Die WM-Testspiele der Nationalmannschaft live bei MagentaSport:

Sonntag, 08.05.2022

Ab 16.45 Uhr: DEUTSCHLAND – Österreich

Kontakt:

Newsroom: MagentaSport
Pressekontakt: Jörg Krause
Mail: joerg.krause@thinxpool.de
Mobil: 0170 22 680 24

Quellenangaben

Textquelle: MagentaSport, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/147981/5211422

MagentaSport:  Finals live bei MagentaSport: Eisbären Berlin – EHC Red Bull München 2:1, Mittwoch Finale 4 ab 19 Uhr …

Presseportal