Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Nach räuberischem Diebstahl ins Gefängnis

Erfurt (ots) –

In einem Geschäft steckte ein polizeibekannter 33-jähriger Lebensmitteln im Wert von über 25 Euro in seinen Rucksack. Dies wurde durch einen Ladendetektiv beobachtet. Nach dem Verlassen des Marktes folgte der Detektiv und ein weiterer Zeuge dem Dieb und sprachen ihn an. Hier zog der 33-jährige einen Schraubenzieher und bedrohte die Zeugen, um im Besitz der Sachen zu bleiben. Diese konnten den Dieb entwaffnen. Bei der körperlichen Auseinandersetzung wurden beide Zeugen und der Täter leicht verletzt. Bei der anschließenden Durchsuchung des Rucksackes wurde Diebesgut aus einem Einbruch aus der letzten Nacht in eine Firma gefunden. Da gegen den Dieb bereits ein Haftbefehl vorlag, wurde er einem Richter vorgeführt und im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt überführt. (MP)

Kontakt:

Newsroom: Landespolizeiinspektion Erfurt
Rückfragen an:

üringer

E-Mail: pressestelle.lpi.erfurt@polizei.thueringen.de
https://polizei.thueringen.de/landespolizeiinspektionen/lpierfurt/

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Erfurt, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126719/5248101

Polizeibericht Region Erfurt / Sömmerda: Nach räuberischem Diebstahl ins Gefängnis