AKW Saporischschja wird komplett heruntergefahren

Enerhodar ( Nachrichtenagentur) – Das von russischen Truppen besetzte ukrainische Atomkraftwerk Saporischschja wird komplett heruntergefahren. Das teilte die ukrainische Atombehörde Energoatom am Sonntag mit.

Demnach wurde die Entscheidung getroffen, nachdem die Anlage wieder teilweise ans Stromnetz angeschlossen werden konnte. Zuvor war das Kernkraftwerk vom Netz getrennt – laut Energoatom war es mehrere Tage im “Inselbetrieb”. Dabei wurde nur noch zur Eigenversorgung produziert. Nach der Wiederherstellung der Stromversorgung sei die Entscheidung getroffen worden, den einzigen noch in Betrieb befindlichen Reaktor in den “Kaltzustand” zu versetzen, so die ukrainische Behörde.

Das Kraftwerk war Anfang März von russischen Truppen besetzt worden. Es wird jedoch weiterhin von ukrainischem betrieben. Zuletzt war ein Team von Spezialisten der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) zu dem AKW gereist. Die IAEO fordert unter anderem eine demilitarisierte Zone um das AKW. Aufgrund von wiederholtem Beschuss der Anlage fürchten die Experten eine Katastrophe.


Foto: Atomkraftwerk, über dts Nachrichtenagentur

AKW Saporischschja wird komplett heruntergefahren

dts Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von dts Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)