Polizeibericht Region Stuttgart: Tätlicher Angriff am Reutlinger Hauptbahnhof

Reutlingen (ots) –

Am gestrigen Montagabend (19.09.2022) attackierte und bedrohte ein 19-Jähriger zwei Beamte der Bundespolizei am Reutlinger Hauptbahnhof.

Die Einsatzkräfte wurden am gestrigen Abend gegen 22:00 Uhr über einen 19-Jährigen informiert der offenbar ohne ein gültiges Ticket zu besitzen mit dem IRE von Stuttgart nach Reutlingen gefahren war. Der guineische Staatsangehörige konnte von der Streife beim Halt des Zuges am Reutlinger Hauptbahnhof angetroffen und einer Kontrolle unterzogen werden. Hierbei weigerte sich der bereits polizeibekannte 19-Jährige jedoch den polizeilichen Maßnahmen Folge zu leisten und bedrohte die Bundespolizisten mehrfach. Schließlich attackierte er diese auch körperlich mit Schlägen und Tritten, weshalb er zu Boden gebracht und gefesselt werden musste. Mit Hilfe zweier weiterer Streifen konnte der junge Mann schließlich auf die Dienststelle und von dort aufgrund eines psychischen Ausnahmezustandes in eine Spezialklinik verbracht werden.

Gegen ihn ermittelt nun die Bundespolizei wegen des Verdachts des Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, dem Erschleichen von Leistungen und der Bedrohung.

Kontakt:

Newsroom: Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Rückfragen an:


Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5325314

Polizeibericht Region Stuttgart: Tätlicher Angriff am Reutlinger Hauptbahnhof

Presseportal Blaulicht